Sommertage Mülital

Die letzten Sommertage im Mülital haben vom 14. bis 30. Juli 2017 stattgefunden.

Es war bereits die elfte Auflage dieses beliebten Gemeinschafts- und Lernprojekts.

Die Daten der Sommertage 2018 werden bis Neujahr und das konkrete Programm bis Auffahrt 2018 hier veröffentlicht.

Damit du dir jetzt schon ein Bild machen kannst, was an diesen Sommertagen so läuft, lassen wir die letzte Ausschreibung hier stehen:

Flow in der Natur, Weekend vom Freitagabend, 14. bis Sonntagnachmittag 16. Juli 2017

Evolutions- und Erdritual, am 20.7. ab 18 Uhr

Heilung und Heilen - eine umfassende Sicht, Weekend vom Freitagabend, 21. bis Sonntagnachmittag 23. Juli 2017

Weitere Anlässe für Menschen, die mit uns und unseren Übungen bereits gut vertraut sind.

Vielleicht kennst Du bereits die wunderschöne Waldlichtung auf Privatgrund, wo wir unter uns sind und uns (wer möchte) nackt in der Natur bewegen können.

Wir praktizieren Gemeinschaft und Übungen über die Schwerpunktthemen des Erfahrungskreises. Das stille Plätzchen in der Natur in der Nähe von Bern/Schweiz unterstützt uns ausgezeichnet darin.

Diese hier ausgeschriebenen Tage enthalten Angebote, die gut geeignet sind, uns und unsere Absichten im Erfahrungskreis kennen zu lernen und zu vertiefen.

Weitere hier nicht veröffentlichte Anlässe gehen noch tiefer und erfordern gute Erfahrungen in Körperarbeit, achtsamer Kommunikation, Meditation und Mitverantwortung für einen Wir-Raum und gemeinsamen Entwicklungsprozess. 
 

Flow in der Natur

Dieses Wochenende im Mülital ist ein geeigneter Anlass, uns Menschen und unsere Lebenspraxis im Erfahrungskreis näher zu erfahren. Wir widmen uns mehreren Aspekten von Mensch und Natur, vor allem unserem persönlichen Bezug zur Natur, unserer inneren Natur und unserem eigenen Fluss im Leben und in der Natur. Dazu gehört auch, Deine Lebendigkeit, Sinnlichkeit, Energie, Wahrnehmungsfähigkeit, Intuition, Herzenskraft und Verbindung mit Wesen und Kräften zu spüren und zu erweitern.

Es gibt geführte Phasen mit Wahrnehmungsübungen, Stille und Bewegung, Reflexion und Austausch untereinander, Massage oder stille Berührung. Wir begegnen dabei weiteren Teilnehmenden, unserem tieferen Selbst und der Natur.
 

Evolutions- und Erdritual

An diesem Anlass und Ritual am Donnerstagabend widmen wir uns der Evolution des Kosmos, der Lebewesen und von uns als Menschen. Durch einen erdig-körperlichen, rituellen und gleichzeitig geistig herausfordernden Methodenmix erhalten wir die Chance, das Geheimnis unseres Entstehens und unserer Entwicklung tiefer zu erleben. Wir werden den Elementen und Kräften der Natur begegnen, die Schwerpunktthemen des Erfahrungskreis näher kennen lernen, einen Einblick in die integrale Landkarte erhalten und - so hoffen wir - mit Spass und Verbundenheit zueinander dabei sein.

Um am Flow-Weekend teilnehmen zu können, solltest Du mindestens einen Wochenendkurs in Neo-Tantra, sexological bodywork oder etwas Gleichwertigem besucht haben. Adressen hierzu findest du unter Tipps Ausbildungen.
 

Heilung und Heilen - eine umfassende Sicht

An diesem Wochenende betrachten wir verschiedene Standpunkte und Sichtweisen von Heilung. Je nach Lebensphase, bisher gemachten Erfahrungen oder aktueller gesundheitlicher Bedrohung verändert sich unser Denken, Fühlen und Handeln gegenüber dem Heilen, sowohl individuell als auch kollektiv.
In akuten Situationen würden wir primär körperliche Funktionen stabilisieren und unterstützen. Bei einer chronischen körperlichen oder psychischen Krankheit sind wir darüber hinaus gefordert, unsere Lebensweise in einem grösseren Kontext zu erforschen. Dies kann alle Ebenen unseres Seins betreffen, sowohl in der Vergangenheit, der Gegenwart als auch in der Zukunft und schliesst soziale und kulturelle Prägungen mit ein. Auch die spirituelle Dimension von Heilung spielt eine wichtige Rolle, denn Heil sein bedeutet weit mehr als gute körperliche Funktionstüchtigkeit.

Unsere ureigenen Erfahrungen, das Wissens aus Medizin und von verschiedenen Therapien sowie unterschiedliche spirituelle Praktiken sind die Grundlagen, uns der Vielfalt dieser Themen zu widmen und eine umfassende Sicht zu gewinnen. Die integrale Landkarte nutzen wir als Wegweiser und Orientierung.
Vielleicht gelingt es, uns als Teil des Ganzen zu erfahren und darin unseren eigenen Weg und Ausdruck zu finden, der die Vielfalt des Lebens ausmacht.
Wir werden mit verschiedenen Methoden aus Körper-, Bewegungs- und Atemarbeit, einfachen tantrischen oder schamanischen Übungen, Meditationen, Schattenarbeit und verbalem Austausch unterwegs sein.

Für das Wochenende Heilen braucht es keine speziellen Vorkenntnisse, ausser Deiner Bereitschaft, Dich auf innere und äussere Prozesse einzulassen.

>zur vollen Ausschreibung als PDF.  
 

Unterkunft

Es besteht Übernachtungsmöglichkeit in Zelten. Die ganze Infrastruktur ist sehr einfach. Du kannst auch Dein eigenes Zelt aufstellen. Das grosse Domzelt ist für gemeinsame Veranstaltungen und Begegnungen am Abend reserviert. Wer an diesen mitmacht, kann anschliessend auch dort drin übernachten.
 

Das Gelände

Die Natur mit Wald, Gewässer, Felder und Hügel ist während diesen Sommer­tagen eine wichtige Partnerin, mit der wir uns gerne verbinden. Baden ist besonders im warmen Käsekessi und im kühlen Teich beliebt.
 

Kosten

Der Unkostenbeitrag für die Weekends ist je Fr. 180.-, jeder weitere Tag Fr. 90.-, alle inkl. Programm, Geländenutzung, Übernachtung, Mahlzeiten (exkl. alko­ho­li­sche Getränke), bei Mithilfe in Haushalt, Gelände und beim Kochen.
Die Teilnahme am Evolutions- und Erdritual vom Donnerstagabend kostet Fr. 30.- (plus optional Fr. 30.- für die anschliessende Übernachtung mit Frühstück).
 

Anmeldung und Auskünfte

Deine Mitteilungen und Fragen richte bitte an die Mailadresse anmeldung@erfahrungskreis.ch (Verena) oder an Mobile +41 78 880 37 27 (Verena). Die Anmeldung ist gültig nach unserer Bestätigung freier Plätze und Deiner Anzahlung von Fr. 120.- (oder den ganzen Betrag) auf das PC-Konto 60-236615-1 lautend auf den Verein Erfahrungskreis, 3072 Ostermundigen und dem Hinweis Mülital. Etwa eine Woche vor Beginn werden wir Dir weitere Angaben zu Lage, Hinfahrt, Erreichbarkeit, Abholdienst, Mitzunehmendem usw. mitteilen.
Bei allfälliger Abmeldung von Dir bis 15 Tage vor Beginn erstatten wir die Hälfte der Anzahlung zurück, nachher nicht mehr.
 

Rahmen und Teilnahmebedingungen

Es hat Platz für maximal 25 Personen. Im Durchschnitt waren wir bisher 10-12 Personen pro Tag.

Diese Anlässe verstehen wir als Gemeinschafts- und Selbsterfahrungsprojekte und nicht als konventionelle Workshops mit einer Leitung. Wir organisieren sie mit viel Anteil Freiwilligenar­beit und ermöglichen daher auch besonders günstige Preise. Im Gegenzug solltest Du die Bereit­schaft mitbrin­gen, Dich mit Deiner eigenen Persönlichkeit, Deiner Achtsamkeit und Deiner Unterstützung fürs gemeinsame Ganze einzubringen. Dazu gehört auch Deine Mithilfe, z.B. in Haushalt, Umgebung, Vorbereitung und Transport. Wir haben vor, jeden Tag nach dem Brunch während etwa 40 Minuten eine Karma Puja mit allen Teilnehmenden durchzuführen, in der alle nötigen Arbeiten erledigt werden.

Du bist für Dein Tun und für Deine Gesundheit selber verantwortlich. Auch für die Gesundheit und das Wohlbefinden der anderen trägst Du Mitverantwortung.

Teilnahmebedingung für sexual flow (dem Anlass, der nicht öffentlich ausgeschrieben wird): Es können neben Bisherigen auch Neue/Interessierte teilnehmen, die bereits gute Tantraerfah­rungen haben (Jahrestraining) und schon an einem unserer Wochenenden teilgenommen haben. Falls wir Dich und Deine bisherigen Erfahrungen noch nicht genau kennen, werden wir per Telefon oder Mail nachfragen. Du kannst dann auch Deine offenen Fragen stellen. Dies soll für Dich und für alle Teilnehmenden noch mehr zu einem vertrauensvollen Rahmen beitragen.

Etwa eine Woche vor Beginn erhalten Angemeldete Detailinfos mit Wegbeschrieb, Abholdienst, was mitzunehmen usw.

Änderungen im Programm oder Setting bleiben vorbehalten.